Urlaubsvorfreude ist die schönste Freude

Urlaubsvorfreude ist die schönste Freude

Wer sich früher freut, hat länger Urlaub – so lasst uns damit beginnen.

Urlaubsvorfreude ist die schönste Freude, Hui, in Ungarn ist schon Sommer. Wenn man aus Deutschland kommt, weiß man nicht mehr wie sich Sommer anfühlt. Ok, wir hatten ihn zwei Tage vor meinem Abflug auch in Frankfurt, aber in Ungarn, da ist er irgendwie beständiger. Die Sonne sticht, mit Temperaturen von +35 Grad, versprechen die vier Tage Ungarn schön zu werden. Prinzipiell sehr gut, praktisch bin ich es einfach nicht mehr gewöhnt oder ich werde alt oder schlimmstenfalls auch beides.

Urlaubsvorfreude ist die schönste Freude:

Unsere Ungarnreise beginnt am wunderschönen Plattensee, knapp zwei Autostunden von Budapest entfernt. Es ist nicht mein erstes Mal, dass ich hier bin, aber das erste Mal, dass mir diese unglaubliche Farbe auffällt. Der Plattensee ist nämlich türkis. Und zwar türkiser als die Karibik. Es ist der Hammer. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, das wirkt als hätte man den Plattensee gephotoshoppt. Geht ja aber nicht, ist ja schließlich alles Natur vor meinen Augen. Die Fahrt geht durch die hügelige Landschaft des nördlichen Ufers entlang wo sich dunkelgrüne Weinreben an den Berghang schmiegen und die Aussicht über den See atemberaubend ist. Zum Glück verspricht der Weinkeller des Szent Donát in Csopak erstmal Abkühlung. Hier drinnen im altaussehenden aber neuerbauten Weinkeller riecht es nach alten Weinfässern und der Winzer schenkt uns auch gleich das ein oder andere Glässchen von den edlen Tropfen ein. Das ist ein Ungarn-Auftakt, ganz nach meinem Geschmack, da ich gerne guten Wein trinke. Schon bald wird mir klar, dass ich auf dieser Reise viel davon trinken werde. Egészségéré! Wie man in Ungarn sagt. Wer das richtig ausspricht, hat schon die halben Sympathiewerte eines Ungarn gewonnen. Zum Glück hat mir mein Opa schon beigebracht, wie man das richtig spricht und es ist neben igen, nem und jó napot auch die einzige ungarische Floskel, die ich halbwegs beherrsche, vielleicht ist sie in Ungarn die Wichtigste, denn das Ungarn gerne Wein trinken, auch das weiß ich von Opa. Die ungarische Sprache, ist so eine Sache. Außer mit dem Finnischen hat sie keinerlei Ähnlichkeit mit irgendeiner europäischen Sprache…

Balaton – zu Lande, zu Wasser und zu Pferde